Logo der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung Niedersachen klar Logo

Neue Plattform für Fachkräfte: Politische Medienkompetenz in der Bildungspraxis

Website politische Medienkompetenz   Bildrechte: LpB Niedersachsen

Die Plattform www.politische-medienkompetenz.de bietet Hintergrundinformationen, Materialien und Konzepte für die Bildungsarbeit mit dem Themenschwerpunkt „politische Bildung in der digitalen Welt“. Politische-medienkompetenz.de ist in Kooperation mit verschiedenen Partner_innen sowie unter Mithilfe zahlreicher Expert_innen aus Wissenschaft und Praxis aus Niedersachsen und darüber hinaus entstanden.

Es handelt sich um ein konkretes Angebot an Praktiker_innen aus der politischen Bildung, der Medienbildung sowie anderen Kontexten, um deren Bildungsarbeit sowohl mit theoretischem Wissen und besonders mit praxisorientierten Konzepten zu unterstützen. Kernstück sind Schwerpunktdossiers, in denen sich Workshop-Konzepte und Bildungsmaterialien zu ausgewählten Schwerpunktthemen aus den Bereichen politische Medienkompetenz, Digitalisierung und ihre politischen sowie gesellschaftlichen Auswirkungen finden. Sämtliche Inhalte sind frei verfügbar und können unmittelbar in verschiedenen Kontexten eingesetzt werden – zum Beispiel im Jugendtreff, Feriencamp, einem Workshop oder in einer Schulprojektwoche.

Zudem finden Interessierte einen Einstieg in Diskurse und Debatten zum Thema politische Medienkompetenz. Der Fokus richtet sich dabei auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, die Reflexion der eigenen Bildungspraxis sowie auf Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für die politische Bildungsarbeit.

Bei der Auswahl der Schwerpunktthemen und Debattenbeiträge auf dieser Website stehen ganz unterschiedliche Fragen zum Politischen an dem komplexen Thema der Medienkompetenz im Mittelpunkt: Ihnen gemeinsam ist jedoch der Fokus auf gesellschaftliche Auswirkungen und die politische Dimension. So geht es beispielsweise im Bereich Beteiligung nicht nur um die Anwendung digitaler Beteiligungstools, sondern eben auch um grundsätzliche Fragen zum demokratischen Engagement. Wir versuchen, Künstliche Intelligenz nicht nur technisch zu betrachten, sondern fragen auch nach diskriminierenden Mechanismen in Algorithmen.

Die Plattform versucht, überraschende Perspektiven auf digitale Medien einzunehmen und damit vielleicht noch kaum beleuchtete oder gar unbekannte Aspekte politischer Medienkompetenz zu betrachten. Der Blick auf alle Menschen in ihrer Verschiedenheit, auf die für sie völlig unterschiedlichen Auswirkungen von Digitalisierung und damit auch unterschiedlichen Bedürfnisse hinsichtlich politischer Medienkompetenz steht dabei im Mittelpunkt.

Der kontinuierlich wachsende Servicebereich bietet einen Überblick über die Plattform; zudem werden weiterführende Links, Materialien und Tools bereitgestellt, die das Angebot für die politische Bildungsarbeit vervollständigen.

Die verschiedenen Themen und Perspektiven wurden von Expert_innen und Kooperationspartner_innen entwickelt. Ihre wertvollen Erfahrungen aus der Bildungspraxis, Verbandsarbeit, Politik, Wissenschaft und den Medien prägen die Schwerpunktthemen und Debattenbeiträge der Plattform politische-medienkompetenz.de.

Wir danken folgenden Partner_innen für die Zusammenarbeit:

- Der Paritätische Gesamtverband

- LAG Jugend und Film Niedersachsen e.V.

- Education Innovation Lab

- Landesjugendring Niedersachsen e.V.

- digitalcourage


Hier geht es zur Plattform politische Medienkompetenz

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Heiner Coors

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln