Logo der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung Niedersachen klar Logo

Junge Redaktion für den Wahl-O-Mat zur Landtagswahl gesucht!

Workshop zur Erstellung der Thesen für den Wahl-O-Mat für Niedersachsen 2022


Um was geht es?

Der Wahl-O-Mat ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Seit 2002 erleichtert er den Vergleich der unterschiedlichen Positionen der Parteien zu bestimmten Themen einer Wahl. Die Thesen des Wahl-O-Mat entwickelt eine Redaktion aus jungen Wahlberechtigten, Fachleuten aus Wissenschaft, Journalismus und Bildung und den Verantwortlichen der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb sowie der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung. Willst du Teil der Redaktion werden?
eine gelbe Fläche mit der Aufschrift Wahl-O-Mat Niedersachsen 2022   Bildrechte: bpb

Du entscheidest, welche Thesen in den Wahl-O-Mat gelangen! Diese entwickelst und formulierst du gemeinsam mit anderen jungen Menschen und Fachleuten während eines dreitägigen Workshops. Hier erwartet dich viel Arbeit, aber auch viel Spaß in einer Redaktion engagierter, interessierter und netter Menschen. Dafür gibt es am Ende den Dank der Wähler_innen [1] und selbstverständlich ein qualifiziertes Zeugnis.

Der kostenfreie Workshop findet vom 30.06. bis zum 02.07.2022 in Hannover statt.


Was wird von dir erwartet?

Wir suchen Redaktionsmitglieder mit möglichst vielen unterschiedlichen Erfahrungen und Perspektiven. Du bist neugierig, hast einen wachen Kopf, interessierst dich für politische Fragen und hast Spaß am Diskutieren? Perfekt, dann hast du schon die besten Voraussetzungen für die Wahl-O-Mat Redaktion.

Du solltest zur Landtagswahl in Niedersachsen wahlberechtigt und am Wahltag maximal 26 Jahre alt sein. Bei der Landtagswahl sind alle wahlberechtigt, die die deutsche Staatsangehörigkeit haben, am Wahltag über 18 Jahre alt sind, seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz/gewöhnlichen Aufenthaltsort in Niedersachsen haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen wurden.

Da der Wahl-O-Mat überparteilich ist, darfst du jedoch keine besondere Position oder Aufgabe in einer politischen Partei haben (z.B. regionale oder überregionale Funktion, Mandat, Kandidatur).

Wie kannst du teilnehmen?

Die Kosten für Anreise, Verpflegung und Unterkunft während der Workshops musst du selbstverständlich nicht selbst bezahlen - das organisieren und übernehmen wir für dich!

Um mitmachen zu können, musst du die gesamte Zeit dabei sein. Wir unterstützen dich dabei, dich von deiner Arbeitstätigkeit, Schule oder Hochschule freistellen zu lassen.

Beginn ist am Donnerstag, den 30.6., um ca. 15 Uhr, Ende am Samstag, den 2.7., um ca. 13 Uhr.
Der Workshop findet statt im:
Stephansstift - Zentrum für Erwachsenenbildung
Kirchröder Straße 44
30625 Hannover

Am Montag oder Dienstag davor findet außerdem ein digitales Vortreffen von 16-18 Uhr statt.

Der Workshop findet auf Basis der aktuellen Regelungen in Niedersachsen im Rahmen der Covid-19-Pandemie statt. D.h. möglicherweise ist für die Teilnahme ein Nachweis im Rahmen des "3G-Modells" und in bestimmten Situationen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung notwendig. Wir halten dich über die geltenden Regelungen vor dem Start des Workshops auf dem Laufenden.


Veranstalterinnen:

Bundeszentrale für politische Bildung und Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung


Anmeldung:


Melde Dich hier an. Über das Formular wird eine Bewerbung abgeschickt. Aus den Bewerbungen wählen wir eine möglichst vielfältige und motivierte Redaktionsgruppe aus. Anschließend geben wir Bescheid, ob die Bewerbung erfolgreich war.

Bewerbungsschluss ist der 2. Juni 2022.



[1]Anmerkung der Redaktion: Sprache formt unsere Wirklichkeit – deshalb nutzt die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung (LpB) gendergerechte Sprache. Wenn wir über Menschen schreiben, möchten wir verdeutlichen, dass alle gemeint sind. Mehr dazu hier.


Anmeldung junge Redaktion Wahl-O-Mat

Film: Wie entsteht der Wahl-O-Mat?

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Charlotte Lauber

Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung
Georgsplatz 18/19
30159 Hannover
Tel: 0511/1207513

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln